MENU

gethsemane 89

 

 

Eine Tanzbegegnung

 

Gethsemanekirche Berlin, 08.10.2014 

Berliner Jugendliche performen zu den Ereignissen vom 07. und 08.10.89 rund um die Gethsemanekirche, zitieren aus Gedächtnis-protokollen zur Polizeigewalt im Herbst '89 und begegnen Zeitzeug_innen im Tanz. 

Tanz &Text: Emily Bertheau, Flavia Dittrich, Celia Bähr, Emil Flade, Ivi A. Kussmaul, Emma Paul, Valentin Wolff Zeitzeug_innen: Ulrike Monecke, Jürgen Gernentz, Benita Strohner, Esther Cmok u.a.

 

 
 

Am 7.10.14 fanden ergänzend ein Flashmob und ein Inszenierter Revolutionszug statt. 

Das Projekt „gethsemane 89“ ist eingebettet in Veranstaltungen der Initiativgruppe "Die Entscheidung", die in Plauen, Berlin, Dresden und Leipzig an den 07. - 09.10.89 als entscheidende Tage der Friedlichen Revolution erinnert. Gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung. In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft e.V., der Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord und dem DDR Museum.

Der kurze Dokumentarfilm "gethsemane '89" gibt Einblick in Gespräche und Proben zum Tanzstück und ist im Gemeindebüro der EKPN erhältlich. Filmpremiere: 9.10.16 Gethsemanekirche Berlin 

Projektteam
Künstlerische Leitung: Rike Flämig, Choreographie: Francisco Cuervo, Dramaturgie: Ulrich Huhn, Zeitzeug_innenarbeit: Hannah-Maria Liedtke, Kamera & Schnitt: Uli Decker
Kooperationen
Deutsche Gesellschaft e.V.
Gethsemanekirche Berlin
DDR Museum
Presse
La Paz es Posible. Doku ’48
Tip Berlin
Der Spiegel
The Irish Times